Die beste Unfallversicherung – Testsieger 2015

Unfallversicherung Stiftung Warentest
Interrisk XXL-Tarif

Unfallversicherung fairTest.de
Interrisk XXL-Tarif  

Factsheet:
Eine Detailauswertung kann über fairTest.de gegen eine Gebühr von 5 Euro angefordert werden, zzgl. Steuer.

Nicht selten wird immer nach dem Testsieger gesucht. Aber Vorsicht, jeder Test ist subjektiv.

Testergebnisse und Ratings - Allgemeines

Was ist der Maßstab der Dinge oder welcher Test ist wirklich Rat- und Empfehlungsführend? Ist es Stiftung Warentest, Ökotest, Morgen & Morgen, Franke & Bornberg, Softfair, Mr. Money, Witte oder fairTest.de, oder …? Alle Ratings und Vergleiche haben eins gemeinsam, sie wollen vergleichen. Jedoch unterscheiden sich die Vergleiche in der Bewertungsart/-system, der Anzahl der Fragen und den Abhängigkeiten – denn keiner vergleicht für umsonst.

Welches genaue Ziel hinter den einzelnen Testvarianten steckt, ist nicht immer zu beantworten. Nun könnte man aber denken, dass Stiftung Warentest von wirtschaftlichen Interessenkonflikten verschont ist. Ist das wirklich so? Was verdient z. B. Stiftung Warentest bei dem Verkauf der Siegelnutzung? Und welche Personen sind zuständig für die Erstellung des Ratings/Testes, welche Ausbildung und praktische Erfahrung haben sie? Wie wird das Gremium zusammengesetzt oder könnte auch mit dem Gremium es Interessenkonflikte geben (z. B. Vertreter einzelner Versicherer sind inkludiert)? In einige Sparten werden systematische Fehler der Stiftung Warentest unterstellt (z. B. BU-Versicherung), die nach meinen Kenntnissen auch berechtigt sind.

Dennoch muss man sagen, dass jedes Rating, Test oder Vergleich zur Schärfung der Kritik des Verbrauchers führt, was einerseits positiv zu werten ist und anderseits negativ, da Siegel nicht selten zu einem blinden Vertrauen führt und somit leider auch zu falschen Entschlüssen verführen kann. Je nach Siegelwert muss auch hinterfragt werden, ob der Anbieter auch seiner Verantwortung immer im selben Maße gerecht wird. So hat Stiftung Warentest ein sehr hohes Anerkenntnis, wird jedoch oft von der fachlichen Seite durch Versicherungsmakler und Versicherungsberater in unterschiedlichen Medien kritisiert.  

fairTest.de Bewertung

FairTest.de berücksichtigt in der Bewertung keine Prämien. Eine Prämiengewichtung ist nach unserer Meinung falsch, da eine Prämie keine Aussagekraft über die Bedingungsschwerpunkte, Service (Vertrieb und Leistungsregulierung), Vertriebsstruktur geben und somit ein Ergebnis verfälschen kann. Zudem alters- oder risikogerechte Prämientarife die Gesamtbewertung komplett verfälschen (z. B. bei jährlichen Anpassungen in bestimmten Altersgruppen). Es kann auch gut möglich sein, wenn ein Versicherer auf Gesundheitsfragen verzichtet und keine Ausschlüsse in den Bedingungen vorsieht, aber dafür einen Risikoaufschlag einberechnet, kann dies ebenfalls zu völlig falschen Bewertungen führen. Denn für die eine Person mit Vorerkrankungen kann das dann sehr sinnvoll sein und für eine andere Person eben nicht, aber was hat das dann mit einer Gesamtbewertung zu tun? Die Wertigkeit selbst ergibt sich immer aus den Vertragsbedingungen. Umso besser sie sind, umso mehr Rechtssicherheit besteht für die versicherten Personen.

Die Antragsfragen können je nach Gesundheitszustand, Alter, Beruf und Bedingungsoptionen eine Rolle spielen. Auch hier sollte die Bewertung mit Vorsicht betrachtet werden. Beispiel: Hat ein Unfallversicherer kosmetische Operationen und/oder Sofortzahlungen für schwere Erkrankungen mitversichert, z. B. bei Brustkrebs, dann wird folglich dieser Versicherer mehr zu Vorerkrankungen fragen. Hat das aber wirklich was mit einer Unfallversicherung zu tun? Weicht man hier nicht vom Kern und Sinn einer Unfallversicherung zu Gunsten einiger Vertriebsargumentationen ab? Welche Bedingungsmerkmale/Schwerpunkte sind dann für den Kern maßgebend und vergleichbar?

FairTest.de bewertet u. a. auch aus den o.g. Punkten ausschließlich nur die Versicherungsbedingungen und setzt bzw. ordnet diese auf bestimmte Zielgruppen mit zum Teil unterschiedliche Schwerpunktfragen zu. So können sich die Fragen und Schwerpunkte stark zwischen den Zielgruppen unterscheiden. Zielgruppen könnten z. B. sein: Kinder, körperlich Tätige, Senioren, Ärzte, Flugpersonal, Soldaten … etc. Für alle diese Zielgruppen gibt es unterschiedlich wichtige Fragen die fairTest.de versucht zu berücksichtigten. Denn dies ist nach unserer Ansicht wichtiger, als eine Teil-Berücksichtigung der Prämienbewertung.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Unfallversicherung für Senioren

Unfallversicherung für Senioren Neben der Pflegevorsorge kann eine Unfallversicherung sehr empfehlenswert... Read more

Kein Unfallschutz bei vorsätzlichem Verwenden von Feuerwerkskörper

Kein Unfallschutz bei vorsätzlichem Verwenden von Feuerwerkskörper   In der Regel sehen... Read more

Verzicht auf den Mitwirkungsanteil?

Verzichtet der Versicherer auf den Mitwirkungsanteil bis zu 100% bzw.... Read more

Geistes - oder Bewusstseinsstörungen

Sind Geistes- oder Bewusstseinsstörungen in der Unfallversicherung mitversichert? In der Regel... Read more

Was bedeutet Eigenbewegung

Was bedeutet Eigenbewegung in der privaten Unfallversicherung? Laut den allgemeinen Unfallversicherungsbedingungenbedingungen... Read more

Unfall - Heilbehandlungen - Behandlungsfehler

Heilbehandlungen - Behandlungsfehler ist kein Unfallschaden Unfallversicherungsbedingungen sehen i. d. R.... Read more

Unfall - Kraftanstrengung - Tennisspieler sind eventuell nur bedingt…

Keine erhöhte Kraftanstrengung beim Tennisspielen für geübte Tennisspieler Unfallversicherung für Tennisspieler: ... Read more

Vorsicht bei Unfallrenten

Sind Unfallrenten empfehlenswert? Viele Streitigkeiten drehen sich um die Eigenbewegung, der... Read more

Unfallversicherung mit Prämienrückgewähr

Warum sind Unfallversicherungen mit Prämienrückgewähr (UPR/UBR) nicht empfehlenswert? Bei diesen Verträgen... Read more

Unfall - 5 goldene Regeln

Eine Unfallversicherung für Kinder kann sehr sinnvoll sein. Hobbys führen... Read more

Kontakt

fairtest.de
Bert Heidekamp
Amalienpark 3A
13187 Berlin

Telefon: +49 (0)30 4 74 13 23
Telefax: +49 (0)30 47 47 35 96
E-Mail: CLOAKING